Zum Inhalt springen

Die fleißigsten Öko-Gartler 2019 kommen aus Amaliendorf-Aalfang

LR Eichtinger/ LAbg. Göll gratulieren der Gemeinde Amaliendorf-Aalfang für den größten Zuwachs an „Natur im Garten“ Plaketten im Bezirk Gmünd.

Seit 1999 setzt sich „Natur im Garten“ für die naturnahe der Garten- und Grünräumbewirtschaftung sowie die Förderung der Artenvielfalt in Niederösterreich ein. Im Gmünd wurden bereits 409 Privatgärten für die ökologische Gestaltung und Pflege mit der „Natur im Garten“ Plakette ausgezeichnet. Die Amaliendorf-Aalfang verzeichnete 2019 gemessen an der Einwohnerzahl den größten Zuwachs an „Natur im Garten“ Plaketten für Privatgärten. „Ein großes Danke gilt den Naturgärtnerinnen und Naturgärtnern in den Gemeinden, die somit einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Artenvielfalt in Niederösterreich leisten“, gratulieren Landesrat Martin Eichtinger und Landtagsabgeordnete Margit Göll. „Wir im Bezirk Gmünd legen großen Wert darauf, unsere Grünflächen naturnah zu bewirtschaften und zu pflegen“, ergänzt Göll.

 

Der Weg zur „Natur im Garten“ Plakette

Die „Natur im Garten“ Plakette ist eine Auszeichnung für naturnahe Gärten. Wenn der Garten die wichtigsten Naturgartenkriterien erfüllt, dann setzen die Besitzerinnen und Besitzer mit der Plakette ein sichtbares Zeichen für nachhaltiges Gärtnern, vielfältige und ökologisch wertvolle Gartengestaltung und -pflege. Die Plakette wird im Rahmen einer persönlichen Gartenberatung vor Ort gegen einen Selbstbehalt von 30 Euro verliehen. Anmeldung beim „Natur im Garten“ Telefon: 02742/74 333 oder gartentelefonnaturimgartenat.

 

„Bleib zu Hause, bleib im Garten“

Aus aktuellem Anlass gilt es, daheim zu bleiben und soziale Kontakte auf ein Minimum zu beschränken: Deshalb baute „Natur im Garten“ ihr Online-Service kräftig aus und liefert täglich Tipps für Garten, Balkon und Terrasse.

Zurück