Stärkung des Busangebotes in der Stadt Schrems

Gemeindeparteiobmann David Süß, Nationalratsabgeordnete Martina Diesner-Wais und Gemeinderat Tobias Spazierer bei der Präsentation des neuen Fahrplanes und der neuen Busse am Busbahnhof in Schrems.

Ab 05. August: Stundentakt an Werktagen zwischen Schrems und Krems

In wenigen Tagen startet das neue Busangebot im Waldviertel, das vom Verkehrsverbund Ost-Region im Auftrag des Landes Niederösterreichs erarbeitet wurde. Ab 5. August 2019 werden dann nicht nur optimierte Fahrpläne auf allen Regionalbus- und Waldviertel-Linien angeboten. Auch die Busflotte wird modernisiert: Die Busse sind barrierefrei sowie mit einem modernen Fahrgastinformationssystem und gratis WLAN ausgerüstet.

 

„Für die Schremserinnen und Schremser bedeutet die Fahrplanumstellung konkret, dass es einen Stundentakt an Werktagen auf der Linie 170 zwischen Schrems und Krems gibt. An Sonn- und Feiertagen wird mit dem neuen Angebot auf dieser Strecke erstmals eine direkte Regionalbusverbindung – im Zwei-Stunden-Takt – eingeführt“, berichtet Gemeindeparteiobmann David Süß die Verbesserungen.

 

„Alle Busse des neuen Angebotes haben außerdem einen Anschluss an die Franz-Josefs-Bahn in Krems mit Verbindungen nach Wien“, so Süß weiter.

 

Das neue Angebot bringt nicht nur neue Verbindungen, auch die Busse werden erneuert, berichtet Nationalratsabgeordnete Martina Diesner-Wais: „Um den öffentlichen Verkehr im Waldviertel abzuwickeln, werden rund 160 neue Busse angeschafft, welche ein einheitliches Busdesign mit Außenanzeige der Liniennummer und Fahrziel bieten. Innen sind diese VOR Regio Busse mit Bildschirmen ausgestattet, welche die Haltestellenabfolge anzeigen, die akustische Ansage der folgenden Haltestelle soll die Orientierung für blinde oder seheingeschränkte Fahrgäste verbessern.“

 

„Wir freuen uns, dass für die Menschen in Schrems mit den Investitionen des Landes Niederösterreich ein wichtiger Schritt im Ausbau des öffentlichen Verkehrs gemacht wurde und dass dies auch für die Menschen spürbar und sichtbar ist. Als Volkspartei Schrems setzen wir uns für Menschen unserer Stadt ein“, so Süß abschließend.